Schützenfest in Lutterloh

 

Der Auftakt unserer Schützenfest-Saison beginnt immer am Himmelfahrtstag in Lutterloh. Zu diesem Fest sind unsere Mitglieder von der Jugend, der Damengruppe sowie den Herren gerne der Einladung gefolgt und haben bei schönstem Wetter einen vergnüglichen Tag mit unseren Freunden verbracht. Nach dem Schützenumzug gab es für die Damen eine Kaffeetafel mit leckerem selbstgebackenen Kuchen. Bevor die Preisverteilung begann, wurden noch die Pokale, die in der vorangegangenen Schießsportwoche ausgeschossen wurden, verteilt. Wir haben in der Mannschaftswertung einen Doppelsieg errungen, womit die ersten beiden Plätze nach Unterlüß gingen. In den Einzelwertungen haben wir 4 erste Plätze gesichert. Bei der anschließenden Preisverteilung waren wir ebenso erfolgreich. So konnte der Gewinner sich eine sehr schöne selbstgebaute Gartenbank sichern und mit nach Hause nehmen.



Grenzbeziehen

 

Am 4. Mai haben sich unsere Schützenbrüder auf den Weg nach Hösseringen gemacht. Bei hervorragendem Wetter war die Wanderung für die Teilnehmer durch den Lüßwald ein Vergnügen. In den Pausen haben sie einige Anekdoten aus den vergangenen 30 Jahren zu hören bekommen und natürlich auch die Grenze zwischen Unterlüß und Hösseringen "kontrolliert". Am Ortseingang wurden wir dann von unseren Freunden in Empfang genommen und der Rest des Weges zum Schützenheim gemeinsam gelaufen. Während wir vom Grill mit Würstchen und Steaks versorgt wurden, sind die Punkte aus den Spielen ausgewertet worden. Bei der Siegerehrung wurde es dann sehr knapp. Mit nur 1 Punkt Vorsprung hat unser Schützenbruder Udo Hoffmann den Pokal gewonnen und ihn wieder mit nach Unterlüß nehmen dürfen. Wir freuen uns alle schon auf das nächste Jahr, wenn die Hösseringer Schützen zu uns kommen!



Damenbesten-Abend

 

Unsere amtierende Damenbeste Nicole Koslowski, hatte am 05.04.2024 zu ihrem Damenbesten-Abend eingeladen. 20 Damen folgten ihrer Einladung, um gemeinsam bei leckerem Gegrilltem ein paar gemütliche Stunden im Schützenheim zu verbringen. Besonders freute sich Nicole darüber, dass sie mit Margret Helmholz und Elisabeth Wallesch, 2 Gründungsmitglieder der Damengruppe begrüßen durfte. Weiterhin zu Besuch an diesem Abend waren auch die Heidekönigin Isabell Am, Mahdheidekönigin Ulrike Müller und Kreisseniorenkönigin Kersten Braune. Im Laufe des Abends wurde auch geschossen, es ging um den Pokal „Beste der Damenbesten“. Mit einem 7,5 Teiler, durfte diesen Kersten Braune mit nach Hause nehmen. Wir bedanken uns bei Nicole und ihrer Familie für diesen tollen Abend.

Sieger des Pokalschießens
Sieger des Pokalschießens
Eine gut gelaunte Gastgeberin
Eine gut gelaunte Gastgeberin


Spaßschießen

 

Am 11.04. haben wir beim Spaßschießen das Blasrohrschießen in unserem Verein eingeführt. Es kamen einige Schützenschwestern und Schützenbrüder ins Schützenhaus, um die neue Sportart bzw. Disziplin auszuprobieren. Die Teilnehmer*innen hatten viel Spaß und es kam so mancher „Wettkampf“ zu Stande und es wurde ordentlich „geblasen“. 


Adjutantenschießen

 

Das diesjährige Adjutantenschießen für die Damen und Herren fand am 25.04.24 statt. Teilnehmen durften alle Herren die mindestens einmal Adjutant vom Schützenkönig, Heidekönig oder Mahdheidekönig waren, sowie alle Damen die mindestens einmal Dame der Damenbesten, Heidekönigin oder Mahdheidekönigin waren. Leider war die Beteiligung sehr gering. Es nahmen nur 6 Herren und 4 Damen teil. Geschossen wurde LG sitzend über Sandsack und gewertet wurde der beste Einzelteiler. Bei den Damen gab es für die drei Erstplatzierten Gutscheine und bei den Herren gab es für den Sieger den Adjutantenpokal, welcher vor vielen Jahren von Dieter Noack gestiftet wurde. Unsere Damenbeste Nicole Koslowski siegte bei den Damen mit einem 33,3 Teiler vor Ulrike Müller (76,1 Teiler) und Marija Rekow (111,6 Teiler). Bei den Herren nahm Klaus-Werner Bunke mit einem 8,4 Teiler den Pokal mit nach Hause.



Habt Ihr auch Lust zum Schießen, dann schnuppert bei uns rein!

Das Jugendschießen findet -außer in den Ferien-

immer mittwochs ab 16.00 Uhr statt!

Wir freuen uns auf euch,

eure Jugendteamer

Monika und Sandra


Herzlichen Glückwunsch

 

Im April 2024 feierte unser Schützenbruder Dieter Borowski seinen 85. Geburtstag.

Auch unser Schützenbruder Rudolf Müller hatte einen Grund zum Feiern, er wurde 70 Jahre alt.

Der Schützenverein Unterlüß gratuliert Dieter und Rudolf nachträglich ganz herzlich und wünscht ihnen weiterhin alles Gute.

Einen besonderen Grund zur Freude hatte unsere Schützenschwester Marija Rekow mit ihrem Mann Klaus, die das Fest der Goldenen Hochzeit feiern durften.

Der Schützenverein Unterlüß gratuliert beiden nachträglich ganz herzlich zum 50. Hochzeitstag und wünscht ihnen für den weiteren gemeinsamen Lebensweg alles Gute.


Neue Sportart bei uns:

Blasrohr-Schießen

 

Die noch junge Sportart erfreut sich immer größerer Beliebtheit und erlebt eine rasante, europaweite Entwicklung. Viele schmunzeln zunächst, doch sobald man es erst einmal ausprobiert hat, entdeckt man eine Sportart, die viel Spaß mit sich bringt und zugleich die Konzentration und das Lungenvolumen fördert, Präzision und innere Ruhe übt.

Es ist ein Sport für die ganze Familie, ob mit oder ohne Handicap. Sobald man eine Kerze auspusten kann, hat man schon alle Grundvoraussetzungen erfüllt, um die leicht zu erlernende Sportart auszuführen.

Das Handling ist einfach. Ob im Sitzen oder im Stehen, es gibt keine Nachteile, und somit ist das Blasrohrschießen eine der fairsten und sozialsten Sportarten unserer Zeit. Dazu ist sie auch noch kostengünstig.

Das Blasrohr besteht aus einem langen, gleichmäßigen und geraden Rohr. Das Gewicht kann jeder frei wählen. Am Ende setzt man ein Mundstück aus Plastik auf, durch das die Lungenluft gestoßen wird. Das Rohrinnenmaß ist in der Regel 10mm groß. Die Pfeile bestehen aus Metallschäften mit einer Spitze und sind am anderen Ende mit einem Kunststoff-Konus versehen. Visiere oder Zielhilfen am Rohr gibt es nicht und sind untersagt. Im Wettbewerb schießt man auf eine Papierauflage mit aufgedruckter Ringwertung 6-10.

Das Blasrohrschießen in Deutschland ist eine noch sehr junge Disziplin. Es gibt schon viele weitere Ideen, diesen interessanten Sport weiter zu formen und neue Wettbewerbe zu schaffen.

 

Auch bei uns kann im Schützenhaus während des Übungsschießens „Blasrohr“ geschossen werden.

Ansprechpartner für das Blasrohr- Schießen sind

Toni und Martina Tolle.


Terminänderung Schießplan

 

Der Termin Schützenfest Quickborn ist verschoben auf den 15.09.2024


Sternwanderung

 

Der Vorstand hat alle Vereinsmitglieder sowie Freunde und Bekannte zu unserer Sternwanderung am 13.04.2024 eingeladen. Treffen war wie in den vergangenen Jahren an den bekannten Punkten im Ort. Von hier wanderten dann die Gruppen bei herrlichen Wetter zum Schützenheim. Zwischendurch wurde dann auch die eine oder andere Pause eingelegt. Am Schießstand angekommen hat unser Grillteam dann den Grill angeschmissen. Zu dem Steak oder der Bratwurst wurde auch hausgemachter Salat angeboten, was allen sehr geschmeckt hat. Rundherum war es wieder eine sehr schöne Veranstaltung die den zahlreichen Teilnehmern sehr gefallen hat.



Osterschießen

 

Einer unserer Vereinswerte ist  „die Tradition erhalten“. Diesem Wert sind am Gründonnerstag über 30 Schützenschwestern und Schützenbrüder gefolgt und haben an unserem traditionellen Osterschießen teilgenommen.  Dieses Schießen ist immer der Auftakt zu unserer Kleinkaliber Saison auf der 50m Bahn. Von jedem Teilnehmer sind die zwei besten Schüsse addiert worden mit dem Ziel einen möglichst kleinen Gesamtteiler zu bekommen. Bei der Siegerehrung, die von unserer Schießsportleiterin Martina Tolle durchgeführt wurde, hat dann jeder einen Preis erhalten. Der beste Schütze, unser neues Vereinsmitglied Rudi Müller, hat dann den Tagessieg errungen und 30 Eier mit nach Hause genommen.

 

Besuch haben wir an dem Abend von Freunden aus dem Ort bekommen die uns an dem Abend Gesellschaft geleistet haben.

 

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest!!


Kreismeisterschaft

 

Am 17.03.2024 fanden die Kreismeisterschaften Sport- und Standardpistole in Nienhagen statt an der unser Schützenbruder Marco Braune teilgenommen hat. Um 11:00 Uhr war der erste Start mit der Sportpistole. Zuerst werden 30 Schuß auf die Präzisionsscheibe abgegeben. Im Anschluss fand gleich die Duell-Serie statt in der die Scheibe für 3 Sekunden gezeigt wird und der Schuß abgegeben werden muß. In dieser Disziplin hat Marco trotz eines Fehlers den 3. Platz errungen und sich damit die Bronzemedaille gesichert.

 

Um 15:00 Uhr war dann der Start für die Standardpistole. Hier werden 12 Serien a 5 Schuss zu je 4 Serien in 150 Sek./ 20 Sek./ 10 Sek. abgegeben. Auch hier hat Marco eine zielsichere Hand gehabt und in seiner Klasse die Goldmedaille und damit den Kreismeistertitel nach Unterlüß geholt.


Kreisseniorenkönigin und 2. Kreisalterskönig 2024
Kreisseniorenkönigin und 2. Kreisalterskönig 2024

Kreisschützentag in Nienhagen

 

Am 09.03.2024 fand der 70. Kreisschützentag in Nienhagen statt.  Zu diesem ist unsere Schützenschwester Kersten Braune eingeladen worden, die von unseren Delegierten aus dem Vorstand begleitet wurde. Als der Tagesordnungspunkt „Proklamation der Kreismajestäten“ an der Reihe war wurde es spannend. Nachdem die Plätze 2 und 3 proklamiert worden sind war die Freude übergroß! Kersten Braune ist auf dem 1. Platz und damit Kreisseniorenkönigin 2024! Im Anschluß wurde der Kreisalterskönig proklamiert. Da bekannt war das unser 1. Vorsitzender Markus Hoffmann auf jeden Fall anwesend ist, erhielt er auch keine Einladung. Umso mehr war die Freude groß als er zum 2. Kreisalterskönig (1. Adjutant) aufgerufen und proklamiert wurde.

 

Noch vor Ende der Veranstaltung haben sich die freudigen Ereignisse herumgesprochen und unsere neuen Majestäten wurden mit Glückwünschen überhäuft, für die sie sich bei allen sehr bedanken!

Kreisseniorenkönigin 2024
Kreisseniorenkönigin 2024


Herzlichen Glückwunsch

 

Im Januar 2024 feierte unser Schützenbruder Kasimir Kleina seinen 65. Geburtstag.

 

Der Schützenverein Unterlüß gratuliert Kasimir nachträglich ganz herzlich und wünscht ihm weiterhin alles Gute.

 

Ebenfalls einen besonderen Grund zur Freude hatte unser Schützenbruder Werner Behn mit seiner Frau Brigitte, die das Fest der Goldenen Hochzeit feiern durften.

 

Der Schützenverein Unterlüß gratuliert beiden nachträglich ganz herzlich zum 50. Hochzeitstag und wünscht ihnen für den weiteren gemeinsamen Lebensweg alles Gute.


Königsball Halstenbek

 

Traditionell am ersten Samstag im Februar fand der Königsball unseres befreundeten Vereins, dem SV Halstenbek, statt. Dieser Einladung folgten wir, wie in den vergangenen Jahren, sehr gerne. Mit einem Kleinbus machten wir uns mit einer Abordnung von 6 Personen auf den Weg in den Kreis Pinneberg nach Halstenbek. Dort im Schützenhaus angekommen, wurden wir herzlich begrüßt. Nach den Begrüßungsworten und ein paar Ehrungen für die Halstenbeker Schützen*innen konnte das Tanzbein geschwungen werden. Natürlich war nun aber auch die Möglichkeit, bei dem einen oder anderen Getränk mit unseren Freunden zu klönen. Im Laufe des Abends fand noch eine Aufführung für die Halstenbeker Majestät statt. Hierbei konnte ordentlich gelacht werden. Anschließend war noch genug Zeit um weiter zu feiern. Wie heißt es so schön, wenn es am schönsten ist, soll man gehen. So traten wir um 1.15 Uhr die Heimreise an. Im Bus war das Fazit zu hören „Es war eine schöne und gelungene Veranstaltung“.


Schweinepreisschießen

 

Im Januar fand wieder unser traditionelles öffentliches Schweinepreisschießen statt. Die Beteiligung an dieser Veranstaltung war grandios. An den sechs Schießtagen versuchten insgesamt 217 Personen zwei gute Schüsse abzugeben. Es war sehr schön, dass viele Nichtschützen unserer Einladung folgten und am Schweinepreisschießen teilnahmen. In diesem Jahr wurden auch wirklich viele sehr gute Schüsse abgegeben. Dies kann man an den Ergebnissen von den einzelnen Tagesbesten sehen.

 

Die Tagesbesten waren am 11.01.24 Therese Dobis (3,4 Teiler), 12.01.24 Klaus Pohly (4,3 Teiler), 14.01.24 Jasmin Heydemann (6,7 Teiler), 18.01.24 Katharina Kairies (7,3 Teiler), 19.01.24 Tino Helmholz (2,7 Teiler) und am 21.01.24 Torsten Staiger (1,3 Teiler).  Zu solch einer großen Veranstaltung gehört natürlich auch ein gemeinsamer Abschluss. Dieser fand am Freitag, den 26.01.2024 statt. Ab 19.00 Uhr fand im Schützenhaus das gemeinsame Schlachte-Essen statt. Hieran nahmen knapp 200 Personen teil. Die Schlachteplatten wurden wieder einmal von der Damengruppe fertiggemacht. Die Wurst hierzu lieferte wie in den vergangenen Jahren Fleischerei Stöckmann.  Nach dem Essen begann Beate Lischeck mit der Preisverteilung. Für die teilnehmenden Kinder, welche mit dem Lichtpunktgewehr schossen, gab es zu Beginn der Preisverteilung eine kleine Überraschung. Sie konnte sich etwas Kleines zum Spielen sowie etwas Süßes aussuchen.

 

Den größten Fleischpreis sicherte sich in diesem Jahr Thomas Henning mit einem klasse Gesamtteiler von 9,3. Den 2. Platz belegte Therese Dobis mit 9,6 Gesamtteiler vor Tino Helmholz mit einem Gesamtteiler von 10,3. Es ist erfreulich, dass auch dieses Jahr wieder Nichtschützen sehr gute Platzierungen erreicht haben. Das zeigt, dass es sich auch als Nichtschütze lohnt an unserem Schweineschießen teilzunehmen. Kurt Forstreuter bekam in diesem Jahr den Schweinehirtenpokal und ein Paket mit Schwänzchen und Pfötchen für den letzten Platz.

Sieger des Schweinepreisschießens v.li.:  Therese Dobis (2.Platz), Thomas Henning (Sieger), Tino Helmholz (3.Platz)
Sieger des Schweinepreisschießens v.li.: Therese Dobis (2.Platz), Thomas Henning (Sieger), Tino Helmholz (3.Platz)

Während der Preisverteilung des Schweinepreisschießens fand auch noch die Übergabe des Glücksschweins statt. Am Glücksschwein-Schießen nahmen 133 Personen teil. Das Glücksschwein 2024, welches mit einer schönen dreistelligen Summe gefüllt war, ging an Ramona Beyer, sie konnte ihr Glück gar nicht fassen. Nach der Verteilung der 145 Fleischpreise, fand noch eine Verlosung von Wurstpreisen statt. Hieran nahmen alle anwesenden Personen teil, die keinen Fleischpreis abbekommen hatten, so dass am Ende viele anwesende Personen mit einem Preis nach Hause gingen. Also es lohnt sich wirklich im nächsten Jahr beim Schweineschießen dabei zu sein.

 

Die Gewinnermannschaft mit Sportleiterin Martina Tolle
Die Gewinnermannschaft mit Sportleiterin Martina Tolle

 

Im Anschluss an die Verlosung fand noch die Siegerehrung des Mannschaftschießens statt.  Eine Mannschaft bestand aus 4 Personen, die vor dem Schießen festgelegt werden mussten. Gewertet wurde von jeder Person der beste Einzelteiler des Schweineschießens. In der Mannschaftswertung durften keine Mitglieder des Schützenverein Unterlüß teilnehmen. In diesem Jahr nahmen 19 Mannschaften teil.

 

Zu gewinnen gab es für die Mannschaften als Hauptpreis ein „Partypaket“ bestehend aus einem Gutschein von Fleischerei Stöckmann, einem Gutschein von Bäckerei Lippert und zwei 5-Liter Fässern Bier. Dieses „Partypaket“ sicherte sich in diesem Jahr mit einem Gesamtteiler von 34,1 Teiler die Mannschaft TCU I mit dem Schützen/innen Luca Henning, Claudia Henning, Allisa Kuchar und Volker Henning. Den 2. Platz mit einem Gesamtteiler von 56,4 belegte die Mannschaft 1312er III mit den Schützen/innen Tino Helmholz, Katharina Kairies, Julian Kairies und Oliver Perke. Die Mannschaft Tanzende Kegel I mit Horst Tiller, Marianne Tiller, Wolfgang Melzer und Jörg Marwede errang mit einem 74,3 Gesamtteiler den 3 Platz. Jede teilgenommene Mannschaft erhielt einen kleinen Preis.

An dieser Stelle noch einmal ein großes DANKE an die Sponsoren unseres Schweinepreisschießens. Folgende Firmen haben diverse Preise gestiftet:

 

  • Fleischerei Stöckmann
  • Bäckerei Lippert
  • Kallert Elektrotechnik
  • Wittinger Brauerei

Der Schützenverein Unterlüß bedankt sich bei allen Teilnehmern des Schweinepreisschießens 2024. Solch eine große Teilnehmerzahl hatten wir noch nie. Wir hoffen auch nächstes Jahr wieder auf eure Teilnahme.


Schweinekönig mit Adjutantinnen v.li. 1.Adjutantin Leonie Koslowski, Schweinekönig Danny Matschoß, 2.Adjutantin Karin Bradbury
Schweinekönig mit Adjutantinnen v.li. 1.Adjutantin Leonie Koslowski, Schweinekönig Danny Matschoß, 2.Adjutantin Karin Bradbury

Schweinekönig

 

Im Rahmen des Schweinepreisschießens fand für die Mitglieder des Schützenverein Unterlüß das Ausschießen der Schweinemajestät statt. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr sitzend Auflage. Jeder Schütze bzw. jede Schützin hatte drei Schuss und der beste Einzelteiler wurde gewertet. Im Rahmen der Preisverteilung des Schweinepreisschießens am 26.01.2024 fand auch die Proklamation der Schweinemajestät statt. Bevor die Schweinemajestät 2024 proklamiert wurde, verabschiedete man Sandra Bielfeld als Schweinekönigin 2023. Sie erhielt eine Kette aus Bregenwurst.

 

Nun war es an der Zeit, dass Klaus-Werner Bunke die neue Schweinemajestät mit den Adjutanten bekannt gab. Klaus-Werner hat sich wieder einmal zu den drei Erstplatzierten nette Worte einfallen lassen. 2.Adjutantin der Schweinemajestät wurde Karin Bradbury mit einem 19,8 Teiler. Jungschützin Leonie Koslowski wurde mit einem 15,0 Teiler zur 1. Adjutantin ernannt. In diesem Jahr, darf sich nun ein Jungschütze Schweinemajestät nennen. Schweinekönig 2024 wurde mit einem sage und schreibe 2,8 Teiler Danny Matschoß. Danny erhielt neben dem Gewand und der Königskette des Schweinekönigs einen großen Schweinebraten, eine Schweinekönigsscheibe sowie eine Schweinchen-Nadel. Die Schweinekönigsscheibe sowie die Schweinchen-Nadel wurde, wie in den vergangenen Jahren, von Isabell Alm und Ulrike Müller gestiftet. Vielen Dank dafür, Isabell und Ulrike. 

Des Weiteren wurde neben dem Schweinekönig noch das beste Ehepaar ausgeschossen. Hierfür wurde von jedem Ehe-/Partner der beste Einzelteiler des Schweinekönigschießens gewertet. Beide Teiler eines jeden Paares zusammen ergaben den Gesamtteiler. Zum besten Ehepaar in diesem Jahr wurden mit einem 95,7 Gesamtteiler Kersten und Marco Braune geehrt. Den 2. Platz belegten mit 102,1 Gesamtteiler Raissa und Klaus-Werner Bunke vor Heike und Michael Dahms (149,8 Gesamtteiler).


Jugendgruppe

 

Schweinepreisschießen

 

Auch unsere Jungschützen und Gastkinder, konnten am Schweinepreisschießen teilnehmen. Mitmachen durfte jeder, der das 6. Lebensjahr vollendet hatte, geschossen wurde von 6 bis 11 Jahren mit dem Lichtpunktgewehr, ab 12 Jahren dann mit dem Luftgewehr.

 

Wir sind sehr stolz auf die teilweise überragenden Ergebnisse, die unsere „Schützlinge“ bei einem Starterfeld von 217 Teilnehmern belegt haben. Unter den besten 25 Schützen finden wir z. B. in der Siegerliste auf Platz 12. Devin Matschoß, auf Platz 13. Emilia Steiner und Platz 24. Danny Matschoß.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle,

die teilgenommen haben!

 

 

 Und natürlich gratulieren wir unserem „Schweinekönig Danny Matschoß“ zu seinem grandiosen Erfolg und Leonie Koslowski zur 1. Adjutantin!


Neujahrsschießen

 

Am 04. Januar haben wir das Schießjahr 2024 mit dem traditionellen Neujahrsschießen begonnen. Sage und schreibe 27 Schützenschwestern und Schützenbrüder kamen hierzu in die Schießsportanlage. Geschossen wurde mit dem Luftgewehr sitzend Auflage und nach Teiler ausgewertet. Klaus-Werner Bunke zeigte an diesem Abend die beste Zielsicherheit und gewann das Neujahrsschießen mit einem 8,0 Teiler. Den 2.Platz belegte Ulrike Müller mit einem 18,1 Teiler vor Stephanie Alm (18,5 Teiler). Toni Tolle wurde mit einem 19,7 Teiler Vierter. Auf den 5.Platz kam ebenfalls mit einem 19,7 Teiler, aber schlechterem Anschlussteiler, Sandra Lehmann. Den Trostpreis erhielt in diesem Jahr Gisela Lehmann. Für die 5 Erstplatzierten gab es in diesem Jahr Gutscheine und als Trostpreis einen Glücksbringer.



Download
Ergebnisliste Schweinepreisschießen
Ergebnisse_Schweinepreis2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 510.9 KB
Download
Ergebnisliste Schweinepreisschießen Mannschaft
Ergebneisse _Mannschaft_Schweinepreis.pd
Adobe Acrobat Dokument 415.0 KB

Tagesbester am letzten Schießtag...

 

wurde Thorsten Staiger mit einem 1,3 Teiler. Über diesen super Schuß war nicht nur er selbst erstaunt sondern auch die 84 weiteren Schützen an diesem Tag.


Der Beste von 94

 

war Tino Helmholz. Er hat am 5. Schießtag unseres Schweinepreisschießens den Besten Schuß abgegeben. Mit einem Teiler von 2,7 lag er vor den Plätzen 2 und 3 die beide einen 3,5 Teiler geschossen haben. Dabei hatte Michael Ruschenbusch mit einem Anschlußteiler von 27,0 das Glück auf seiner Seite und belegte den 2. Platz gefolgt von Katharina Kairies mit die einen Anschlußteiler von 32,2 hat.


4. Tag Schweinepreisschießen

 

Mit einem 7,3 Teiler sicherte sich Katharina Kairies den Tagesbestenpreis. Wie auch an den anderen Tage war der Ausgang sehr knapp! Auf dem 2. Platz folgte Tino Helmholz mit einem 7,6 Teiler gefolgt von Stephanie Brodowski mit einem 8,4 Teiler.


Tagesbeste am Sonntag ..

 

..wurde Jasmin Heydemann mit einem 6,7 Teiler. Den zweiten Platz belegte Devin Matschoß mit 7,8 gefolgt von Celina Hellmann und einem 9,0 Teiler.


Tagesbester am 12.01.

 

Am zweiten Veranstaltungstag hat mit einem 4,3 Teiler Klaus Pohly als Nichtschütze den Tagesbestenpreis gewonnen. Hier belegten den 2. Platz Horst Tiller (6,0) und den 3. Platz unser Jugendschützin Emilia Steiner (9,1).


Tagesbeste Schweinepreisschießen

 

am ersten Tag unseres Schweinepreisschießens hat unsere Schützenschwester Therese Dobis den Tagespreis mit einem 3,4 Teiler gewonnen. den zweiten Platz belegte Luca Henning mit einem 4,5 Teiler gefolgt von seiner Mutter mit einem 8,6 Teiler.


Aufgrund des Schweineschießen im Januar 2024, findet das Jugendschießen erst wieder am Mittwoch, 31.01.2024 um 16.00 Uhr statt!!! 


Schweinepreisschiessen auch für die Jugendgruppe

 

Hallo liebe Jugend,

auch ihr habt die Möglichkeit an unserem Schweinepreis-schiessen teilzunehmen. Mitmachen darf jeder, der das 6. Lebensjahr vollendet hat. Geschossen wird von 6 bis 11 Jahren mit dem Lichtpunktgewehr, ab 12 Jahren dürft ihr mit dem Luftgewehr schießen. Wann geschossen wird, seht ihr nachfolgend.

Wir freuen uns auf euch,

eure Jugendteamer

 

 

Monika und Sandra


Download
Schweinepreisschießen
Ausschreibung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 636.7 KB
Download
Schweinepreisschießen
Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 528.5 KB
Download
Schweinepreisschießen
Glücksschwein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 453.7 KB



Weihnachtsschießen

 

Traditionell endete das Schießjahr mit unserem Weihnachtsschießen, die Erstplatzierten freuten sich

über süße Leckereien.

 

 

Wer wird SVU-Weihnachtsmann 2024? Diese Frage war noch zu klären. Den letzten Titel des Jahres errang Carsten Hoffmann, ihm zur Seite stehen seine Rentiere Gunter Bahr und Martina Tolle.


Adventsfeier

 

Die Kaffeetafel war durch fleißige Hände im Vorfeld festlich eingedeckt worden, den Helfern „Vielen Dank“ dafür. Der Weihnachtsbaum war durch die Jungschützen bunt geschmückt worden. Leckerer Kuchen der Bäckerei Lippert wartete darauf, verzehrt zu werden. Alles war bereit, viele Mitglieder und zahlreiche Jungschützen folgten unserer Einladung und füllten an diesem Nachmittag den Saal. Unsere Jungschützen warteten natürlich auf ihren großen Moment, die Preisverteilung des Weihnachtsschießen


Weihnachtsfeier Damengruppe

 

 

Am Dienstag, 12.12.2023 trafen sich 18 Schützenschwestern zur Weihnachtsfeier. In Fahrgemeinschaften fuhren wir zur „Auszeit“ nach Beckedorf. Dort gab es ein gemeinsames Essen, zur Auswahl standen im Vorfeld Schweinemedaillions, Hähnchengeschnetzeltes oder halbe Ente. Nach dem Essen verlieh unsere Damenleiterin Ulrike Müller noch eine Nadel für den Sieg beim Kreisvergleichsschießen an Sarah Bakeberg. Martina Tolle erhielt die bronzene Nadel vom Pokalschießen der Damenleitung im Rahmen der Damenleiterinnenkurztagung. Im Anschluss konnte Martina noch die Jahresbesten auszeichnen. Gewertet wurden die besten 4 Durchgänge beim Schießen während der Klönabende. Hier siegte bei den Ü70 Schützenschwestern Erika Rabe. Den 2.Platz belegte Angelika Kröger. Gisela Lehmann wurde Dritte. Bei den U70 Schützenschwestern setzte sich Ulrike Müller durch. Gefolgt wurde sie von Martina Tolle und Ute Hell. Es gab wie in den Vorjahren Gutscheine zu gewinnen. Da viele Schützenschwestern genug Pokale zuhause haben, wurde das Pokalschießen der Damengruppe umgewandelt. Es wurden anstatt Pokale auch Gutscheine ausgegeben. Siegerin dieses Schießens war Martina Tolle mit einem 31,7 Teiler. Platz zwei belegte Erika Rabe (60,1 Teiler). Mit einem 70,3 Teiler wurde Ulrike Müller Dritte. Nachdem alle Gutscheine vergeben wurden, wurde noch gemütlich zusammengesessen und geklönt bevor es wieder nach Hause ging. Es war eine schöne Veranstaltung zum Abschluss des Jahres. (Text: Martina Tolle)


Weihnachtsschießen

 

Während der Adventsfeier fand die Preisverteilung des Weihnachtsschießen statt. Jedes teilnehmende Kind erhielt seinen eigenen Pokal. Auch die selbst bemalten Adventsbeutelchen, mit süßen Leckereien gefüllt, wurden wieder verteilt.  

 

Hier einmal ein großes „DANKESCHÖN“ an unseren Schützenbruder Carsten Hoffmann, der wieder einmal die Pokale graviert hatte. 

 

Eine besondere Überraschung gab es für die Jugendteamer und Betreuer, die sich um das Wohl der Jugendgruppe kümmern. Sie erhielten zum Dank von den Jungschützen und einigen Eltern, selbst-genähte und prall gefüllte Nikolausstiefel.

 

 

Hier die Ergebnisse des Weihnachtsschießen:

Minis + Zwerge (0-11 Jahre)                                    

1. Platz Christopher Ribas    

2. Platz Robin Klaus

3. Platz Finn Grützke

4. Platz Lennard Janetzki

5. Platz Anna Alm

6. Platz Joann Kasianschuk

 

7. Platz Sofia Ribas

 

Schüler (12-13 Jahre)                       

1. Platz Danny Matschoß                             

2. Platz Kiara Ahlf                                         

3. Platz Emilia Steiner

4. Platz Jolina Ribas

5. Platz Johannes Tolle

 

6. Platz Linus Koslowski

 

Jugend (ab 14 Jahre)                       

1. Platz Devin Matschoß                              

2. Platz Laura Treczoks                                           

3. Platz Leonie Koslowski

 

4. Platz Fabiene Brauks




Schießplan 2024

Download
Schießplan2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 400.0 KB

Jugendgruppe

Termine:

 

10.12.             Adventsfeier mit Siegerehrung vom Weihnachtsschießen, 15.00 Uhr

 

Aufgrund des Schweineschießen im Januar 2024, findet das Jugendschießen erst wieder am Mittwoch, 31.01.2024 um 16.00 Uhr statt!!! 


„Die Geehrten" v.l. Markus Hoffmann, Inge Müller, Martina Tolle und Sarah Bakeberg
„Die Geehrten" v.l. Markus Hoffmann, Inge Müller, Martina Tolle und Sarah Bakeberg

Stiftungsfest mit Königsessen

 

Seit der Gründung im Jahr 1951, feiert unser Schützenverein traditionell am 1. Samstag im November das Stiftungsfest. Der Name entstand daraus, da dem damals neu gegründetem Verein eine Fahne und eine Königskette gestiftet wurde. Seit einigen Jahren wird an diesem Tag auch unser Königsessen ausgerichtet. Viele Vereinsmitglieder, amtierende Majestäten sowie Abordnungen befreundeter Gastvereine durfte unser 1. Vorsitzender Markus Hoffmann begrüßen. Danach durften wir das sehr gute Essen genießen.

Unser Schützenkönig „Marco der vielseitige Unterstützer“ eröffnete mit seiner Königin Kersten dann die Tanzfläche mit dem Ehrentanz. Bei ausgelassener Stimmung und vielen netten Gesprächen fand der

Für Verdienste um den Schützenverein Unterlüß wurden geehrt:

 

Raissa Bunke          Ehrennadel des SV Unterlüß in Bronze

Peter Wolf                 Ehrennadel des SV Unterlüß in Bronze

Inge Müller                Ehrennadel des SV Unterlüß in Gold

Martina Tolle             Ehrennadel des SV Unterlüß in Gold

Sarah Bakeberg      Ehrennadel des SV Unterlüß in Gold

Markus Hoffmann    Ehrennadel des SV Unterlüß in Gold

 

Durch die erfolgreiche Teilnahme am Wertungsschießen, dürfen nun die Schützenschwestern Karen Ahlf, Therese Dobis, Ute Hell und Sandra Lehmann sowie die Schützenbrüder Stefan Ahlf, Philipp Grützke und Fabian Hermann die Schützenschnur in Grün tragen.

„Die Geehrten“  Raissa Bunke und Peter Wolf
„Die Geehrten“ Raissa Bunke und Peter Wolf
Neue Träger der grünen Schützenschnur                                  v.l. Fabian Hermann, Sandra Lehmann, Karen Ahlf und Stefan Ahlf
Neue Träger der grünen Schützenschnur v.l. Fabian Hermann, Sandra Lehmann, Karen Ahlf und Stefan Ahlf


Preisskat/Preiskniffel

 

Zum zweiten Mal in diesem Jahr, stand im November unser Preisskat und Kniffel an. Eingeladen waren alle Vereinsmitglieder sowie deren Freunde und Bekannte. So konnte sich Organisator Carsten Hoffmann über insgesamt mehr als 40 Teilnehmer freuen. 

 

Den 1. Platz beim Skat sicherte sich Mirco Baer, Platz 2 ging an seinen Bruder Nicki und den 3. Platz belegte Rainer Burckhardt.

 

Beim Kniffeln siegte wie im Vorjahr Malte Dahms vor Sandra Bielfeld auf Platz 2, Platz 3 ging an Ulrike Müller.

 

Die Teilnehmer freuten sich über Fleisch- und Sachpreise.


Zugvergleichsschießen

 

Das letzte Zugvergleichsschießen des Jahres fand im November statt. Der Wettkampf zwischen den Damen und Herren wurde sitzend mit dem Luftgewehr ausgeschossen. Sieger an diesem Abend waren wieder einmal die Damen, die auch die beste Schützin mit Sandra Bielfeld stellten.


Schweinepreisschießen Baven

 

 

Im November fand auch das Schweinepreisschießen beim KKS Baven statt. An den 5 Schießtagen nahmen insgesamt 165 Personen teil, darunter von unserem Verein Toni und Martina Tolle. Hauptpreis bei diesem Schießen war ein halbes Schwein.  Am 18.11. fand im Bavener Schützenhaus ein gemeinsames Schlachteplatte-Essen statt. Im Anschluss wurde es spannend, die Siegerehrung stand auf dem Programm. Mit einem Gesamtteiler von 22,4 ging das halbe Schwein, zum Glück als Gutschein, an Martina Tolle vom SV Unterlüß. 



Herzlichen Glückwunsch

 

Im Oktober 2023 feierte unser Schützenbruder Eberhard Staiger seinen 80. Geburtstag.

 

Ebenfalls einen Grund zu feiern hatte unser Schützenbruder Wilfried Manneke, er wurde 70 Jahre alt.

 

 

Der Schützenverein Unterlüß gratuliert beiden nachträglich ganz herzlich und wünscht ihnen weiterhin alles Gute.


Damenbeste Nicole Koslowski (mitte) mit ihren Adjutantinnen
Damenbeste Nicole Koslowski (mitte) mit ihren Adjutantinnen

Eiche- und Rhododendron pflanzen 

 

Traditionen sind unserem Verein sehr wichtig, so auch das Eiche- und Rhododendron pflanzen am Tag der Deutschen Einheit. Zu diesem Anlass versammelten sich die Schützinnen und Schützen sowie zahlreiche Gäste auf dem Gelände unseres Vereinsheims. In diesem Jahr hatten die Damen viel zu tun. Zuerst haben die Damenbeste Nicole Koslowski, dann die Heidekönigin Isabell Alm und unsere Mahdheidekönigin Ulrike Müller ihre Rhododendren gepflanzt. Im Anschluss setzte unser Schützenkönig „Marco der vielseitige Unterstützer“ seine Eiche in das vorbereitete Loch. Danach gab es wieder das traditionelle Grünkohlessen im Schützenhaus.

Heidekönigin Isabelm Alm (rechts)
Heidekönigin Isabelm Alm (rechts)
Mahdheidekönigin Ulrike Müller
Mahdheidekönigin Ulrike Müller

König Marco Braune (mitte) mit seinen Adjutanten
König Marco Braune (mitte) mit seinen Adjutanten

Wurstschießen

 

Zum Ende der Kleinkalibersaison, fand wie immer das beliebte Wurstschießen statt. Bei diesem Wettbewerb müssen mit 3 Schuss pro Scheibe 21 Ringe geschossen werden. Wer das schaffte, bekam

1 leckere Mettwurst. Und man glaubt es kaum, aber bei der Preisverleihung wurden über 30 Würste verteilt. Einige dieser „besonderen Gewinne“ haben auch unsere Gäste mit nach Hause genommen. Da können wir nur sagen „Herzlichen Glückwunsch“ und lasst es euch schmecken!


v.l.n.r.:  Organisator Carsten Hoffmann, 2. Platz Dieter Borowski, „König der Könige“ Dietmar               Kitschke, 3. Platz Udo Hoffmann, 4. Platz Werner Böttcher
v.l.n.r.: Organisator Carsten Hoffmann, 2. Platz Dieter Borowski, „König der Könige“ Dietmar Kitschke, 3. Platz Udo Hoffmann, 4. Platz Werner Böttcher

Schießen der Könige

 

Am Samstag den 5. Oktober, trafen sich die Könige des Schützenvereins Unterlüß in ihrem Vereinsheim, um den treffsichersten Schützen unter sich zu ermitteln. Die Organisation der Veranstaltung hatte Carsten Hoffmann übernommen und löste damit Rudi Schimeck ab, der diese Aufgabe über viele Jahre hinweg tadellos gemeistert hatte! Nach der Begrüßung wurde der Stand vorbereitet, das Gewehr eingeschossen und los ging es! 2 Probeschüsse, ggf. noch einmal die Visierung korrigieren und dann 3 Schuss Wertung! Danach konnte man sich am Schnittchen -Teller wieder erholen! Noch bevor die Schnittchen alle waren, hatten Carsten Hoffmann und Marco Braune die Ergebnisse ermittelt.

Den 1. Platz und Königs-Pokal erreichte Dietmar Kitschke vor Dieter Borowski und Udo Hoffmann. Für den 4. Platz und den damit verbundenen Pokal, hatte Werner Böttcher das richtige Ergebnis!

 

Da der Sieger den Königs - Pokal mit starken Getränken füllen musste, war auch bei denen, die nicht gewonnen hatten die Stimmung binnen kürzester Zeit wieder top!


-Jugendschießen, immer mittwochs ab 16.00 Uhr, außer in den Ferien-

 

Termine:

15.11.              Weihnachtsschießen

22.11.              Weihnachtsschießen

10.12.              Adventsfeier mit Siegerehrung vom Weihnachtsschießen, 15.00 Uhr

v.l.n.r.:  1. Platz Leonie Koslowski   3. Platz Laura Treczoks   2. Platz Fabiene Braucks
v.l.n.r.: 1. Platz Leonie Koslowski 3. Platz Laura Treczoks 2. Platz Fabiene Braucks

 

LG-Stand wird zum Gruselkabinett

 

 

Gruselig und schaurig wurde es am 01.11. bei unserer Jugendgruppe. Spinnen krochen aus ihren Netzen, Skelette klapperten in den Ecken, Gespenster flogen durch den Luftgewehrstand. Schauderhafte kleine Hexen und klapperige Skelette versuchten mit der RIKA-Anlage aufgeteilt in drei Altersgruppen, den besten Teiler zu schießen. Während des Schießens, labte sich die Menge an köstlich schauderhaften Leckereien. Vielen Dank an die Jugendteamer und Betreuer für diesen schönen Nachmittag und euer Sponsoring.

v.l.n.r.:   2. Platz Johannes Tolle       1. Platz Kiara Ahlf        3. Platz Emilia Steiner
v.l.n.r.: 2. Platz Johannes Tolle 1. Platz Kiara Ahlf 3. Platz Emilia Steiner
v.l.n.r.:      2. Platz Anna Alm   3. Platz Christopher-Ilias Ribas    1. Platz Finn Grützke
v.l.n.r.: 2. Platz Anna Alm 3. Platz Christopher-Ilias Ribas 1. Platz Finn Grützke


Kinotag in den Kammerlichtspielen Celle

 

Am 05.11. fand wieder der Kinobesuch aller Jugendgruppen des Kreisschützenverbandes Celle statt. Pünktlich um elf Uhr standen auch wir mit ca. 250 weiteren Kindern und Jugendlichen mit ihren Betreuern vor den Kammerlichtspielen in Celle und warteten voller Vorfreude auf den Einlass. Als kleine Überraschung des Schützenverein Unterlüß, erhielt jeder Unterlüßer „Schützling“ ein Getränk, Popcorn oder Nacho’s zum Verzehr. Auch in diesem Jahr wurde an alle Anwesenden ein Los verteilt. Voller Spannung wartete man nun darauf, dass die Losfee die 3 Gewinnnummern zieht. Besonderes Glück hatte hierbei unsere Leonie Koslowski, die einen der drei süßen Preise mit nach Unterlüß nehmen durfte.

 

Nach freier Platzwahl konnte der Film „Trolls - Gemeinsam stark“ nun endlich starten. Es hat uns riesigen Spaß gemacht und wir sind ganz bestimmt auch beim nächsten Kinotag wieder mit dabei.


Mahdheide-Pokalschießen und Ausschießen der Mahdheide-Majestäten in Bergen

 

Am 30.09.23 fand in Bergen das Mahdheide-Pokalschießen und das Ausschießen des/der Mahdheide-König/in statt. Die Mahdheidevereine aus Baven Bergen, Faßberg, Hermannsburg Lutterloh und Unterlüß rangen hier um die meisten Ringe und besten Teiler.

Der Mahdheide-Pokalgewinner kommt in diesem Jahr aus Hermannsburg. Wir konnten uns hier allerdings auch einen sehr guten 3. Platz sichern. Die Mannschaft mit den Schützinnen Sarah Bakeberg, Sandra Bielfeld und Beate Lischeck nahmen den Pokal freudig entgegen.

Auch in der Einzelwertung glänzten die Unterlüßer Teilnehmer. Sandra Bielfeld belegte in ihrer Klasse den 1. Platz vor Sarah Bakeberg und unser König Marco Braune erhielt den Pokal als Bester in seiner Klasse.

Höhepunkt des Abends war die Proklamation der neuen Mahdheide-Majestäten. Auch hier waren die Unterlüßer ganz weit vorne dabei und nahmen einen Titel mit nach Hause.

Wir gratulieren unserer neuen Mahdheide-Königin 2023 „Ulrike Müller“!   


Jugendgruppe

Mahdheide-Polschießen Bergen

 

Auch die Schützenjugend nahm am Mahdheide-Pokalschießen und Mahdheide-Jugendkönigschießen in Bergen teil. Beim Mahdheide-Pokalschießen startete unser kleiner Nachwuchs mit einer Lichtpunkt-Mannschaft mit den Schützen Finn Grützke, Lennard Janetzki und Christopher Ribas. Für die drei, war es der erste große Wettkampf auf einem fremden Schießstand. Besonders groß war hier die Freude bei den Jungs, dass sie dann auch noch den 1. Platz belegten. In der Einzelwertung erhielt auch noch jeder einen eigenen Pokal.

Die Größeren ab dem 12. Lebensjahr, starteten mit zwei Mannschaften in der Disziplin Luftgewehr stehend  Auflage. Auch hier räumte unsere Jugend richtig ab. 

Und mit Stolz dürfen wir weiter berichten, dass die Würde der diesjährigen Mahdheide-Jugendmajestät ebenfalls nach Unterlüß geholt wurde. 

 

Wir gratulieren unserer neuen Mahdheide-Jugendkönigin 2023 „Fabiene Braucks“!   



Aus den eigenen Reihen: „Die Seniorengruppe“

 

Die Seniorengruppe ist eine eingeschworene Gemeinschaft und feste Größe in unserem Verein, die das Vereinsleben sehr bereichert. Jeden 3. Donnerstagnachmittag im Monat öffnen sich die Tore des Schützenheimes für unsere Schützenschwestern- und brüder ab dem Alter von 65 Jahre. Mittlerweile treffen sich hier regelmäßig zwischen 15 und 20 Senioren.

 

Bei leckerem selbstgebackenem Kuchen für die Damen und dem einen oder anderen Kaltgetränk für die Herren, wird hier geklönt und gesellig zusammengesessen. Viele der Senioren sind es noch oder waren Funktionsträger im Verein oder haben auf andere Weise unseren Verein unterstützt und aufgebaut.

 

Betreut wird die Seniorengruppe an den Schießnachmittagen von Hans-Jürgen Müller und Dieter Noack, Heinz Kröger ist für die Auswertung der Schießen zuständig.

 

Betreuer Hans-Jürgen Müller verriet stolz und lächelte verschmitzt:“ Unsere Seniorengruppe ist doch erst knapp über 30 Jahre alt, das ist doch noch überhaupt kein Alter!“

 

Egal an welchem Donnerstag Schießnachmittag man auf den Schießstand kommt, hier wird man von den Senioren immer mit offenen Armen und freundlich empfangen. Über diese aufgeschlossene Geselligkeit freuen sich auch unsere Gäste, die wir mittlerweile regelmäßig an den Schießnachmittagen begrüßen dürfen.

 

In Erwartung noch vieler froher und gemütlicher Schießnachmittage, wünschen wir unserer Seniorengruppe und den Betreuern weiterhin so viel Spaß und viele nette gemeinsame Stunden.

 

Möchten Sie mehr über unsere Seniorengruppe erfahren, dann kommen Sie zum nächsten Seniorenschießen am 15.06.2023 ab 15.00 Uhr ins Schützenheim An der Wildbahn 28a.


Die Damengruppe mit den Gründungsmitgliedern Margret Helmholz und Elisabeth Wallesch
Die Damengruppe mit den Gründungsmitgliedern Margret Helmholz und Elisabeth Wallesch

60 Jahre Damengruppe

 

Am 21.05.2022 wurde mit Verzögerung durch Corona das Jubiläum der Damengruppe zum 60 jährigem Bestehen gefeiert. Leider fand diese Feier wegen Auflagen auch nur im internen Kreis statt. Nach einigen Ansprachen wurde den Damen eine Chronik ihrer Damengruppe überreicht. Diese kann unten über den Link heruntergeladen werden.

Download
Chronik der Damengruppe zum 60. jährigen Bestehen
Chronik_Damengruppe_60.pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.6 MB
Download
Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 528.5 KB